Regelmäßige UnregelmäßigkeitRegular Irregularity

Der letzte Post ist schon wieder fast einen Monat her.
Seltsam. Jedes mal nehme ich mir vor, regelmäßiger zu posten, aber dann finde ich kein Thema mehr. Es ist, als ob es manchmal Stoßzeiten gibt. Da tauchen Themen auf und ich könnte fünf Posts gleichzeitig schreiben. Und dann kommt wieder die Zeit, in der einfach nichts passiert, zu dem ich irgendwas halbwegs vernünftiges schreiben könnte.

I'm sorry....

Wenn in einem Blog aber lange Zeit nichts passiert, stirbt er. Es müssen regelmäßige Updates stattfinden. Ansonsten führt das den Sinn eines Blogs schlicht und ergreifend ad absurdum. Die Frage ist nur: Wie schaffe ich es, wirklich regelmäßig zu posten? Wie finde ich immer wieder ein Thema, über das ich schreiben möchte und auch schreiben kann?

INsanityDesign macht dafür zum Beispiel bei #AltDevBlogADay mit – eine Initiative für Game Developer, bei der jedes Mitglied im 15-Tage-Rhytmus einen Post verfasst. So hat er einen gewissen “externen Druck”, der ihn dazu antreibt, regelmäßige Updates auf seinem Blog zu liefern. Mein Problem damit ist, dass ich es bisher nicht schaffe, über meine Arbeit bzw. über meinen Beruf zu schreiben. Ich kann über Zeitgeschehen und Politik philosophieren oder mich für Games, Musik, Bücher oder Fußball begeistern. Auch mit Game-Reviews oder First Impressions hätte ich nicht wirklich Probleme (obwohl ein tatsächliches Review noch fehlt), aber ich schaffe es nicht wirklich, Sinnvolles über Game- oder generell Software-Development zu verfassen.

Das ist etwas, an dem ich arbeiten will und muss, aber mir fehlt da der Zugang. Programmien basiert auf Fakten. Entweder etwas funktioniert oder es funktioniert nicht. Meinungen werden dafür recht wenig benötigt – Tutorials werden gebraucht. Was Fakten angeht, habe ich aber das Gefühl, dass alles schon auf X anderen Blogs und Websites behandelt wurde. Für jedes Problem findet man mindestens ein Tutorial und auf stackoverflow findet man die Antwort zu nahezu allen Fragen. Ich glaube nicht, dass ausgerechnet ich dann auch noch meinen Senf dazugeben muss.

Da steh ich nun, ich armer Tor! und bin so klug als wie zuvor
(J.W. von Goethe: Faust.)

Eine Lösung für das Problem steht noch aus. Ich weiß tatsächlich noch nicht, wie ich in Zukunft regelmäßig Themen finden will. Manchmal passiert einfach recht wenig… da geht man Arbeiten, Essen, Schlafen und es gibt nichts, über das man schreiben kann. Tatsächlich habe ich Lust, Games und Gaming zu forcieren, was sich aber oft als relativ zeitintensiv herausstellt.

Wie dem auch sei… dieser Blog existiert ja erst seit sieben Monaten und ich habe keine Lust, damit aufzuhören. Also bleibt mir gar nichts anderes übrig als die Unregelmäßigkeit irgendwie abzustellen. Schauen wir mal, ob uns der Juni etwas Spassiges bringt 😉

 

Stay tuned,

 

/tehK

 

The last post is nearly a month old already.
It’s strange. Every time I’m deciding to post on a more regular basis, but then I somehow can’t seem to find a topic. It is as if there are some peaks where a lot of suitable topics are coming up and I fell like writing five posts at once. But then there always is that time when nothing seems to happen. At least nothing about which I could write something at least partly resonable.

I'm sorry....

If nothing happens in a blog for a longer period of time, it’s going to die. There must be regular updates. Otherwise the sense and meaning of a blog is reduced to absurdity. The question is: How can I manage to post regularly? Wo can I find topics again and again about which I want to write and about which I’m actually able to write?

For that reason INsanityDesign for example participates in #AltDevBlogADay, where each member will write something every 15 days. In that way he gets some kind of “external pressure” that drives him to provide regular updates on his blog. My personal problem with that is that until now I have not yet managed to write anything about my work or my profession. I’m quite able to philosophize about current events or politics and I’m getting excite about gaming, music, books or football. I wouldn’t have problems with game review or first impressions ether (though there’s a distinct lack of actual reviews), but I can’t make it to write something sensible about game development or software development in general.

That’s something I want to work at and I need to work at, but somehow I can’t get into it. Programming is base on facts. Either something works or it doesn’t. You don’t need an opinion for that, you need tutorials. But I get the feeling that every topic was covered on X other blogs and websites. You’ll find a tutorial for every problem and you’ll find answers to a huge number of questions over on stackoverflow. I don’t think that I of all people have to put in my two cents as well.

Da steh ich nun, ich armer Tor! und bin so klug als wie zuvor
(J.W. von Goethe: Faust.)

(sorry, I won’t translate Goethe!)

A solution to this problem is still pending. I do in fact not know yet, how I’ll find more regular topics in the future. Sometimes there’s just not much happening… you go to work, you eat, you sleep and there’s nothing to write about. Actually I’m in the mood to enforce topics about games and gaming, but that’s often rather time consuming.

Whatever the case… this blog only exists since seven month and I don’t feel like giving it up already. So I don’t have a choice other than to stop this irregularity. Let’s see if June brings us some new fun 😉

 

Stay tuned,

 

/tehK

 

Comment

Loading Facebook Comments ...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

No Trackbacks.