The compulsory “I didn’t post anything for over a month” update / Das obligatorische “Ich hab seit über einem Monat nichts geschrieben” Update

(ENGLISH / GERMAN)


 

I’m probably not the first blogger who sometimes takes a cringing look at his site and wishes the time since the last update wouldn’t have gone so quickly. But I can name some reasons for this lack of updatingness. Those might not necessarily be good reasons, but at least I’m able to fill the lines between the <ul> tags:

  • Holiday
  • Work
  • Lack of topics
  • Other stuff

The first two points of course only apply to some degree. First of all, my holidays didn’t last a month, and I also had to work normally when I wrote the last posts. It’s quite strange though, that after holidays I’m always feeling a bit “detached” from the real world. It is hard to get back into the rhythm of everyday life and to again take up all the activities that previously seemed rather natural.

Also my available spare time will be de- rather than increasing in the near future. I registered for some courses over at Coursera in order to further my education – for work as well as for myself. It seems like a great initiative that seems to use the possibilities of E-Learning rather well. A lot of renowened universities joined this project as well, so I’m quite excited for my first course starting next week.

Point number four may be something for the future. I can’t (and I don’t want to) talk much about it – mostly because there’s nothing to talk about. But it seems that some kind of bigger fun project is being initiated, which is all about our favourite hobby: Gaming, hurray! It’s quite questionable though if I’m actually able to contribute one or the other posts over there, because my writing really isn’t up to snuff. But at least I’ll make the attempt. 🙂

So that’s that then…

 

/tehK


 

Ich bin vermutlich nicht der erste Blogger, der manchmal mit einem überraschten und einem weinenden Auge auf seine Seite schaut und sich wünscht, die Zeit seit dem letzten Update wäre langsamer vergangen. Aber ich habe Gründe für den Update-Mangel. Es sind zwar keine guten Gründe, aber immerhin kann ich damit die Zeilen zwischen den <ul> Tags füllen:

  • Urlaub
  • Arbeit
  • Mangelnde Themen
  • Andere Sachen

Die ersten zwei Punkte zählen natürlich nur bedingt. Zunächst einmal hatte ich keinen Monat lang Urlaub und außerdem habe ich auch ganz normal gearbeitet, während ich die letzten Posts schrieb. Trotzdem ist es seltsamerweise so, dass ich nach meinem Urlaub immer etwas von der realen Welt “entkoppelt” bin. Es fällt schwer, wieder in den normalen Alltagsrhythmus zu kommen und die ganzen Tätigkeiten aufzunehmen, die vorher noch so selbstverständlich erschienen.

Meine frei verfügbare Zeit wird auch in Zukunft eher weniger als mehr. Um mich arbeitstechnisch und privat ein wenig weiterzubilden, habe ich mich für einige Kurse bei Coursera eingetragen. Eine schöne Initiative, die die Möglichkeiten des E-Learning scheinbar recht gut nutzen (eine Seltenheit bisher) und an der sich viele namhafte Universitäten beteiligen. Sieht wirklich gut aus. Nächste Woche beginnt mein erster Kurs und ich bin wirklich gespannt.

Der vierte Punkt ist etwas für die Zukunft. Vielleicht. Ich kann und will noch nicht viel darüber reden – hauptsächlich, weil es noch nichts gibt, über das sich reden lässt. Aber es sieht so aus, als ob gerade ein größeres Freizeit- und Spaßprojekt in die Wege geleitet wird, bei dem es um unser aller liebstes Hobby geht: Videogames. Ob ich da wirklich auch mal einen Post beitragen kann, darf bezweifelt werden, denn meine “Schreibe” darf getrost als “meh” bezeichnet werden. Aber zumindest am Versuch soll’s nicht scheitern. 🙂

 

So, das wäre dann auch geschafft.

 

/tehK